Schilf am See – ein winziger Bilck auf das Tuch

Eigentlich wollten wir ja noch garnichts verraten, aber so einen winzigen Blick auf das Tuch dürft Ihr schon werfen.

Das Stricken mit der Sonderfarbe in 4fach Lace von 100Farbspiele und das Austüfteln der Anleitung macht den beiden Designerinnen richtig viel Spaß! 
Die Sonderwicklung Schilf am See gibt es nur bei Wollsinn zum Schwabsburger Wollfest und nur in begrenzter Menge. Ihr könnt entweder nur die Bobbel oder Knäuel mit Anleitung zu dem Tuch bei Wollsinn im Online-Shop oder im Laden vorbestellen. Dann könnt Ihr wählen, ob Ihr diese Schätze am Schwabsburger Wollfest am Wollsinn-Stand abholt, ob wir sie Euch nach dem Wollfest zusenden sollen oder ob Ihr ganz entspannt nach dem Wollfest in den Laden kommt zum Selbstabholen.
Sehen wir uns in Schwabsburg?

NONO der Spiralschal

 Das erste Muster ist gestrickt und weitere sind schon auf der Nadel! NONO ist ein Spiralschal aus handgefärbter Isager Alpaca 2. 100g braucht man nur für dieses Schätzchen. Und diese 100 g färbe ich extra für das Schwabsburger Wollfest für Euch ein. Dort gibt es dann die Anleitung zusammen mit dem Garn. Die Streifen und Keile ergeben sich automatisch durch die speziell auf diesen Schal abgestimmten Färbungen. Freut Eich schon auf viel wunderschöne und einzigartige Farben. Denn hierfür gibt es keine Farbkarte! Ich färbe gerade nach Lust und Laune und mit viel Freude. Mehr wird noch nicht verraten, denn ich muss schnell in die Werkstatt und noch viiiiiiiiiiel Alpaca 2 färben, damit Ihr eine schöne Auswahl habt.

KAL – Lace Tuch Estoril mit handgefärbten Garnen

Garn: Amiga | Färbung: Harlekin

Mit „Sonne über Afrika“ fing es an und nun kann ich euch schon ein wenig neugierig machen auf das, was daraus werden soll.

Zum Schwabsburger Wollfest startet der Wollklabauter, Monika Eckert, einen Lace-Tuch KAL. Der Name des Tuches ist ESTORIL. Frau Wollklabauter entwickelt gerade die Anleitung dazu und ich tüftel an den Färbungen, die Wollsinn für dieses Tuch anbieten wird.
Ihr seht, alles steht noch nicht fest, aber das folgende kann ich Euch dazu schon sagen:

Garn: Amiga | Färbung: Harlekin

Die Anleitung für ESTORIL wird zum Wollfest fertig. Ich werde das Tuch als Strickpaket inkl. Anleitung in den Wollsinn-Shop stellen. Ihr könnt es dann vorordern, der Versand erfolgt nach dem Wollfest oder Ihr könnt Garn und Anleitung auf dem Wollfest abholen. Ich werde zwei handgefärbte Garnqualitäten anbieten, beide haben 800m LL pro 100g:
Wollsinn Amiga (Wolle vom Bluefaced Leicester Schaf kombiniert mit 20% Seide) und
Wollsinn Nordic Alpaca 1 (100% Alpaca, Alpaca 1 Garn von ISAGER).
Garnverbrauch: 200g
Schwiegigkeitsgrad: mittel (Monika sagt, echt nicht so schwer…)
Rundstricknadel Nr. 3,5 (100 cm lang),
Ihr werdet 31 Maschenmarkierer benötigen.

Das Design macht schon Vortschritte……

Beide Garne wird es in 5 Färbungen geben. Die ersten beiden sind, hier gezeigt, „Sonne über Afrika“ und „Harlekin“. Die anderen ….hmmmm… „Rinde“ wird bestimmt dabei sein und „Wildrose“ und…… ich denke es wird „Traumtänzer“ sein oder doch lieber ein zartes „Frühlingserwachen“…..
Und hier noch ein Foto von Monikas Arbeit, die uns einen kleinen Vorgeschmack auf das Muster des Tuches gibt.
Monika wird am Samstag, den 1.6.2013 auf dem Schwabsburger Wollfest sein und wer möchte kann dort gleich mit ihr das Tuch anstricken.

Wollfest: Workshops stehen online

Endlich! Alles ist organisiert und Ihr könnt Euch Eure Lieblingskurse aussuchen. Viele interessante Workshop-Themen gibt es in diesem Jahr beim Schwabsburger Wollfest.
Ganz besonders freuen wir uns, dass Marianne und Helga Isager (ISAGER, amimono) aus Dänemark kommen und zwei große Workshops halten!

Alle Themen:
Spinnen für Anfänger, kreatives Artyarn-Spinnen, Broomstrickhäkeln, Filzen von Schalen und Behältern, verschiedenste Strickthemen (Zöpfe, Icord, 3D), Stricken mit Helga und Marianne und  Färben mit Indigo.
Alle Details, den Stundenplan und das Anmeldeformular findet Ihr auf:
www.schwabsburger-wollfest.de   Rubrick: Workshops.

Die Workshops fürs Wollfest können ab sofort gebucht werden!

Endlich, endlich:
Die 19 Kurse mit Themen rund um die Woll- und Garnverarbeitung stehen online und der „Run“ auf die Kursplätze geht los.
Wir sind sehr froh, so viele interessante Themen kompakt an diesen 2 Tagen anbieten zu können.
Alle Infos zum Wollfest findet Ihr unter:
www.schwabsburger-wollfest.de.

Die Details zu allen Kursen gibt es hier.
Und das Anmeldeformular findet Ihr hier.

Wie schade, dass ich selbst nicht einen Kurs anbieten oder an einem teilnehmen kann. Aber dafür haben Anja und ich an dem Wochenende nicht einen Hauch von Luft. Am liebsten würde ich mir das Japanische Falttäschen weben und endlich Nadelbinden von Bernhard Dankbar lernen. Wir werden dieses Jahr sehr viel mehr Stände haben, als noch im letzten Jahr. Bald platzt das Wollfest aus allen Nähten ;-). Die Ausstellerliste findet Ihr auch auf der Seite des Wollfestes.
Viel Spaß beim Auswählen Eurer Kurse und viel Vorfreude!
Claudia

Vorfreude No. 3 – Das Geheimnis der Oppenheimer Rose

Monika Eckert hat eigens für das Wollfest eine Tuchanleitung gestaltet: die “Oppenheimer Rose”
Inspiriert von einer dramatischen Geschichte, die sich um den Bau der Fenster der Katharinenkirche rankt – mehr wird hier noch nicht verraten… 


Garn und Anleitung gibt es auf dem Wollfest und in dem  – allerdings schon komplett belegten – Lace-Kurs von Monika. Gestrickt ist das abgebildete Tuch aus dem handgefärbten Garn von Wollsinn Nordic Alpaca-Lammwolle (50% Alpaca/50% Lammwolle, LL 280m/50g). 

Vorfreude No. 2 = Themen-Socke "Roter Hang"

Extra und ganz speziell für das Schwabsburger Wollfest 2011 hat Stefanie van der Linden eine Sockenanleitung entworfen. Die Socke heißt „Roter Hang“ dazu gibt es von mir eine Sonderfärbung in Rottönen. Hier nur ein kleines Detailbild. Die Anleitung und das Garn gibt es am Wochenende auf dem Schwabsburger Wollfest und danach dann in unseren beiden Online-Shops. Der Entwurf mit regionalem Bezug ist für unser Wollfest etwas wirklich Besonderes.
Und damit Ihr auch wisst, was denn der „Rote Hang“ eigentlich ist, schlauen wir Euch hier schon mal vorab etwas auf – die Weine dieser guten Lage müsst Ihr dann aber schon selbst testen.
Der Rote Hang ist ein besonderes Weinanbaugebiet, das sich zwischen Nackenheim und Nierstein am Rhein erstreckt. Das Bild der roten Erde mit seinen Rebenreihen, die vom Rhein her den Hang hinauf steigen, war die Inspiration für diese Themen-Socken. Die rote Erde – das sogenannte Rotliegende – entstand vor 280 Millionen Jahren. Sie erhält ihre ausdrucksstarke rote Farbe durch Eisenverbindungen (Hämatit), die sich unter dem damals subtropischen Klimaverhältnissen in der Region gebildet haben.

Vorfreude No. 2 = Themen-Socke „Roter Hang“

Extra und ganz speziell für das Schwabsburger Wollfest 2011 hat Stefanie van der Linden eine Sockenanleitung entworfen. Die Socke heißt „Roter Hang“ dazu gibt es von mir eine Sonderfärbung in Rottönen. Hier nur ein kleines Detailbild. Die Anleitung und das Garn gibt es am Wochenende auf dem Schwabsburger Wollfest und danach dann in unseren beiden Online-Shops. Der Entwurf mit regionalem Bezug ist für unser Wollfest etwas wirklich Besonderes.
Und damit Ihr auch wisst, was denn der „Rote Hang“ eigentlich ist, schlauen wir Euch hier schon mal vorab etwas auf – die Weine dieser guten Lage müsst Ihr dann aber schon selbst testen.
Der Rote Hang ist ein besonderes Weinanbaugebiet, das sich zwischen Nackenheim und Nierstein am Rhein erstreckt. Das Bild der roten Erde mit seinen Rebenreihen, die vom Rhein her den Hang hinauf steigen, war die Inspiration für diese Themen-Socken. Die rote Erde – das sogenannte Rotliegende – entstand vor 280 Millionen Jahren. Sie erhält ihre ausdrucksstarke rote Farbe durch Eisenverbindungen (Hämatit), die sich unter dem damals subtropischen Klimaverhältnissen in der Region gebildet haben.