Unser Wollfest ab jetzt in Guntersblum!

Die Suche nach einem neuen Veranstaltungsort für das Wollfest war gar nicht so leicht. Viele Gespräche, Überlegungen, neue Ideen, verworfene Ideen und noch mehr Vorschläge …. aber nun ist es endlich soweit. Anja Baumann und ich haben uns entschieden, und so bekommt das Wollfest nun doch eine Fortsetzung.

Unser Favorit war der Ort Guntersblum. Die Bürgermeisterin Frau Bläsius-Wirth hatte uns zu einem Gespräch eingeladen und wir mussten feststellen, dass wir absolut auf einer Wellenlänge liegen. Das, was ihr für die Gemeinde Guntersblum wichtig ist, passt genau zu dem, was uns für das Wollfest wichtig ist. Wir möchten eine gute Win-Win-Situation für alle. D.h. Guntersblum soll eingebunden werden, z.B. Gremien, Organgisationen, Winzerhöfe, Vereine etc. und wir suchen für das Wollfest eine Stadt, die uns von sich aus auch willkommen heißt und unterstützt. Sehr konkret heißt das, dass das gesamte Thema der Bewirtung und die Einkünfte daraus in der Stadt bleiben soll. Bei einer erwarteten Besucherzahl von 3.000 Menschen ist das schon etwas. Mal ganz abgesehen von den vielen Übernachtungsgästen. Wie wird dies gemeinsam stemmen werden, wird noch im Einzelnen besprochen.

Wir freuen uns sehr in Guntersblum eine solche Stadt gefunden zu haben und auf die Zusammenarbeit mit Frau Bläsius-Wirth, ihrem Team und den Guntersblumern freuen wir uns ebenfalls sehr.

Schaut Euch doch mal www.guntersblum.de an!

Hier seht Ihr das Leininger-Schloss, den Platz mit Brunnen und die idyllische Strasse davor. Hier werden in Zukunft die Stände stehen und die Kurse stattfinden.

Alles Weitere unter www.wollfest-guntersblum.de

Sonne! Nach soviel Regen.

Föhr ist bei jedem Wetter schön! Echt! Nur wenn die Sonne scheint ist es noch ein wenig schöner.

Heute fing der Tag mit einem Regenbogen an. Und er ging echt gut weiter. Habe im Wollflur Laden etwas umdekoriert und am Nachmittag hab ich ganz viel gestrickt.

Morgen ist Sonntag und ich habe den ganzen Tag frei… der Strand ruft!

Föhr genießen…

Das ist der Blick aus einem der Fenster, der Ferienwohnung. So viel Weite. Das Spiel der Wolken wechselt so schnell.

Das ist mein Strickplatz, so bequem! Und so ein bisschen Regenwetter strickt sich da schnell weg.

Mein Pulli “Weekender” aus dem irischen Aran Garn wächst schnell. Bald kann ich die Arbeit für die Armausschnitte teilen. Die Wolle riecht nach Schaf, so wie ich das mag… irisches Schaf!

Garn von Wollflur, Ferienwohnung auch. Anleitung Weekender über Ravelry.

Wollflur in Wyk auf Föhr

Das ist “mein” Laden für 1 Woche. Wieder hinter der Theke stehen zu können, die Gespräche mit den Kunden, das Abwägen von Größen, Modellen, Qualitäten… es hat mir schon gefehlt. Gabi Brandt bietet Produkte rund um das Schaf. Von Kuscheltieren über warme Decken, von Filzschuhen über Fellhandschuhe, von Wollkleidung bis zu Seifen und Kosmetik mit Schafmilch. Und natürlich Schaffelle.

Hier findet ihr den Wollflur Laden in Wyk: https://www.wollflur.de/

Schafe und Laden hüten auf Föhr

Was ein Traum: 2 Schafe, 2 Kater, 50 Goldfische uuuuuund einen Wollladen hüten. Ich darf das, hier auf der herrlichen Nordseeinsel Föhr. Ich mache für meine Freundin Gabi Brand die Urlaubsvertretung im Wollflur-Geschäft in Wyk.

Kann frau diesem Kater etwas verwehren?

Zum Stricken habe ich im Wollflur- Laden ein naturbelassenes Aran-Garn gefunden. Mehr über den Laden schreibe ich morgen!

Mützen am laufenden Band

Wir stricken für “unsere” Hebamme Claudia Röhrig. Lauter Mützchen für Neugeborene. So kann sich jede Mutter ein kleines Mützchen aussuchen.

Mütze für Neugeborene

Nadel 2,5 mm

4-fach Sockengarnreste oder ähnliches Garn. 88 anschl und Rippen M 2 re 2 li 2 cm hoch str. Dann glatt rechts ca. 6 cm str. Dann am Anfang und Ende jeder Nadel je eine Masche abnehmen in jeder 3. Reihe. Bis je 12 M auf einer Nadel sind. Dann jede 2. Reihe abn bis 8 M auf j der and sind. Danach nach einer Reihe bis nur noch insgesamt 8 Maschen da sind. Die dann zusammenziehen. Die Fäden vernähen und die Mütze waschen.

Und noch mehr Mützen:

Heute auf Föhr: Zu heiß für Mohair!

Hier auf Föhr gibt es ein herrliches “Schafgeschäft”. Wollflur von Gabi Brandt. Direkt in Wyck gelegen. Sie hat alles, was es vom Schaf gibt, außer Fleisch. Seifen, Shampoos, ganz viele Felle in allen Größen, hochwertig Pullover, Jacken, Decken, Tücher, Fasern zum Spinnen, teilweise von den drei eigenen Schafen, handgesponnenes Garn, Kissen, Hausschuhe, Kuscheltiere. Eine Oase für alle, die so schafverliebt sind wie ich.

Gabis Geschäft ist ein Stück Föhr! Dieses Jahr feiert sie ihr 30jähriges Firmenjubiläum! Herzlichen Glückwunsch!

Ich durfte bei ihr im Laden spinnen!

Diese tolle Wolljacke habe ich bei ihr für mich erstanden.

Mein gesponnenes Garn:

Zum Stricken habe ich mir bei ihr diese beiden Garne gekauft:

Und daraus wird ein Cumulus Pullover von Petite Knit: Anleitung hier bei Ravelry. Aber heute war es viel zu warm, da kann das Garn noch so zart sein. So hab ich etwas an den Socken weitergenadelt!