Amory mit Trio und Alpaca 1

Für den Pullover Amory von Isabell Krämer haben wir die beiden Isager Garne Alpaca 1 und Trio kombiniert.

Die beiden unterschiedlichen Materialen und Rottöne ergeben zusammen zwar uni Rot, aber doch mit viel Lebendigkeit. Und es fühlt sich herrlich an. Stricken, Reinschlüpfen, Wohlfühlen!

Das Garn Alpaca1 findet ihr HIER.

Das Garn Trio findet ihr HIER.

Und die Anleitung Amory von Isabell Kräemer gibt es HIER.

Viel Spaß beim Kombinieren der Farben! Ich berate Euch gerne.

Socken aus Lamana Merida

7664c60d-9c18-4c33-91bc-03b78bb946e8

Sie die nicht herrlich? Ich würde sie am liebsten sofort anziehen, wenn es denn nicht so warm wäre. Anja hat sie mir aus dem neuen Socken (und Tücher, Pullover, Jacken) Garn von Lamana gestrickt. Die Merida habe ich Euch hier beschrieben! Der Seidenanteil sorgt für einen schönen dezenten Glanz und macht das Garn zum rechten Hautschmeichler.

65dfdb07-7ef1-49ae-9aa7-3d8069d22247

Anja hat die Socken nach der Anleitung „Cappuccino Socks“ von Kristin Benecken gestrickt. Hier geht es zu der Anleitung, die es als kostenlosen Download gibt!

Neues Garn MERIDA von Lamana

Merida.JPG

Die neue Merida von der Firma Lamana ist ein herrliches Garn für edle Socken, sehr weiche Tücher, Oberteile und Babykleidung.
Das Garn hat einen schönen, leichten Glanz und fühlt sich sehr angenehm an. Die Unitöne sind sanft und reichen von Weiß, Rosé, Taupe und Violett bis zu Jeans-Blautönen und Anthrazith. Hier findet Ihr die Merida in allen Farben!
50g = ca. 200m, Nadelstärke 2,5 – 3,5 mm (Stricken)
Für ein Paar Socken Größe 36 – 44 benötigt man ca. 100g
Zusammensetzung:
50% Schurwolle/Wool, 25% Seide/Silk, 25% Polyamid
Waschbar bei 30 C°, Wollwaschgang.

Sommer, Sonne, Urlaub …vorbei!

68aa3482-6079-4125-a8cf-bbf00c03c3af-1
Marlene hat sich mehr für das Seil interessiert als für das Pferd. Joesy passte sehr gut auf, damit sie das kleine Wuselkind nicht versehentlich tritt.

Was eine herrliche, entschleunigte Zeit mit Pferd und Enkelin. Gefolgt von etwas Gartenarbeit mit dem Tochterkind…  und schon fühle ich mich als sei ich noch im Urlaub.

Die Zeit in Frankreich habe ich dieses Jahr besonders genossen. Nichts außer Hörbuchhören, Stricken und Häkeln, etwas Radfahren, etwas Reiten und uns was Leckeres kochen.

Pullover: Mein neuer Max – Against all Odds, von Isabell Kraemer, Hund: nur geliehen…. leider. 

Gestrickt aus Como Tweed von Lamana
Dieses Tuch ist herrlich um Garnreste zu verwenden: Anleitung Evenly Uneven von JennyPenny. Hierzu kann ich Euch meine handgefärbte Highland Silk empfehlen!
Der Besitzer des Reitstalls hat nicht nur entzückend wilde Fohlen, sondern stattet auch z.B. Mantel- und Degenfilme mit Material sowie Pferden samt Kutschen aus!

In der Cabane am Port St. Vivien sitzen wir so gerne, es gibt leckere Galettes und Cider! Hmmmmmm.

Meinen Zweig Pullover von Caitlin Hunter habe ich in Frankreich fertig gestrickt. Fragt nicht nach dem Garn, es waren Reste, die ich überfärbt habe, damit sie zusammen passen. Sockenwollstärke. Das Model, strickt sich gut und es trägt sich herrlich….Sehr zu empfehlen. Ich könnte es mir sehr gut aus der neuen Merida von Lamana vorstellen.

Ein alter Hocker ist Opfer meiner Häkelwut geworden! Was ein Spaß mal einfach ohne Anleitung drauf los zu häkeln.

Dann war der Yume Pulli dran, Anleitung auch von Isabell Krämer. Auch wieder aus überfärbten Resten…. Da mir das Garn so gut gefällt, habe ich mir zum Fäben ein paar Kilöchen auf Lager gelegt. Bald könnt ihr es im Online-Shop bei mir bestellen.

Aber Schluss jetzt mit den schönen Erinnerungen! Nun ist wieder harter Arbeitsalltag angesagt… Lacht nicht! Ich führe im Laden ein neues Warenwirtschaftssystem ein und das heißt: Jedes Garnknäuel zählen, erfassen und mit einem Barcode versehen… noch habe ich gefühlt einen unendlich hohen Berg vor mir…

Grüße aus Frankreich

Ein kleiner Zwischenstopp auf der Hälfte der Strecke nach Bordeaux. Die dunkle Wolkendecke haben wir hinter uns gelassen und so langsam stellt sich das Urlaubsgefühl ein. Auf der Fahrt habe ich ein neues Modell von Geilsk begonnen! Bland selv heißt es und fordert uns zum Mixen von Mustern und Schnitt auf! Bald mehr davon!

NEU: Vintage Mandala – Tuch zum Wollfest mit Sonderwicklung von 100Farbspiele

7816A1A7-2130-47B7-9E3A-A0363688C891

Neues Tuchdesign von Heike Gittins, madewithloops! Dieses große Häkeltuch Vintage Mandala ist ein richtiger Sommerschmeichler! Heike hat sich von den vielen Mandalas um uns herum inspirieren lassen und so ist die Arbeit am Tuch auch eine durchaus meditative Zeit. Es hat gerade so viel Lochmuster, dass es verspielt wirkt, ohne jedoch vor lauter Löchern die Form zu verlieren. Es wird aus der oberen Mitte nach außen gearbeitet, mit Zunahmen an den Seiten. Die Größe kann ganz einfach angepasst werden, indem man Musterrapporte wiederholt oder weglässt. Zusätzliche Rapporte bedeuten natürlich auch einen höheren Garnverbrauch.

Das Garn und die Anleitung gibt es zunächst als Materialpaket am kommenden Wochenende bei Wollsinn am Stand/Laden auf dem Oppenheimer Wollfest! Später dann auch im Online-Shop!


Melanie Egartner von 100Farbspiele hat extra für dieses Tuch eine Sonderwicklung nach unseren Farbwünschen ermöglicht, vielen Dank Melanie. Die Zusammenarbeit mit Dir ist immer so inspirierend! Die Farbe heißt, wie das Tuch „Vintage Mandala“. (Ihr kennt das ja schon vom Schilf am See-Tuch.) Sie geht von zartem Rosé bis zu einem tollen tiefen Bordeaux-Rot. Die Bobbel haben eine Lauflänge von 1090 m, so dass dieses Tuch auf die stattliche Größe, nach dem Spannen von  165 cm Flügelweite (gerade Seite) und  60 cm Höhe in der Mitte kommt.
Das Material: 100 Farbspiele 4-fach Unikat– 50% Baumwolle/50% Polyacryl – 1090 m (187m/50g)